Behandlung

Was kann mit AFL erreicht werden?

Die Implantation von Disulfiram wird bei der Behandlung der Alkoholabhängigkeit eingesetzt. Es ist eine unterstützende Maßnahme zur Ergänzung einer anderen Therapie. Die eingesetzte Disulfiram-Tablette verringert nicht das Verlangen nach Alkohol noch heilt sie die Abhängigkeit. Sie beeinflusst und verstärkt die Disziplin der süchtigen Person. Die Anwendung des Disulfiram-Implantats zielt darauf ab, einen Mechanismus von Abneigung und Ekel gegenüber Alkohol zu schaffen, welcher vom Verlangen nach einem Drink befreit. Disulfiram verursacht sehr unangenehme Reaktionen des Körpers – selbst nach einem geringsten Alkoholkonsum. So ist es eine zusätzliche innere Motivation und mentale Blockade, um den Alkohol wie die Pest zu meiden.

Disulfiram allein heilt nicht die Alkoholsucht. Das Präparat hilft Ihnen vom Trinken wegzukommen, das Leben nüchtern zu betrachten und eine richtige Therapie zu unternehmen.

 

Wie sieht die Therapie aus?

Das AFL-Team bietet Ihnen eine Therapie, die aus zwei Schritten besteht. Der Erste beinhaltet die Entgiftung und den Aufbau des Körpers und wird in der Privatklinik für Suchtkrankheiten durchgeführt. Eine ganzheitliche Bereinigung des Körpers dauert in der Regel bis zu 5 Tagen. Erst danach kann der Chirurg die Implantation der Disulfiram-Tablette vornehmen.

Entgiftung

Bei der Entgiftung wird der Körper von toxischen Substanzen (z.B. Alkohol) befreit. In unserer Klinik wird die Entgiftung unter strenger ärztlicher Aufsicht durchgeführt, wobei sie in erster Linie auf der Linderung von Katersymptomen und Schlafstörungen, der Verabreichung von Flüssigkeiten, Vitaminen und richtigen Medikamenten basiert, um die Entzugserscheinungen zu mildern und den Elektrolythaushalt wiederherzustellen. Der Verlauf der Entgiftung wird rund um die Uhr überwacht und ihre Dauer hängt von der individuellen Veranlagung und den Bedürfnissen ab.

Da die Entgiftung ein ziemlich unangenehmer Schritt bei der Behandlung von Alkoholismus darstellt, wird der gesamte Prozess rund um die Uhr durch ein hochqualifiziertes medizinisches Personal überwacht – die Ärzte und Krankenschwestern mit umfangreicher Erfahrung in der Behandlung von Sucht, die bei der Betreuung den besonderen Wert darauf legen, die Symptome von Entzugserscheinungen, wie Depression, Angst, Reizbarkeit, Blutdruckschwankungen, Schüttelfrost und kalter Schweiß zu eliminieren.

Eine Entgiftung stellt bei der Suchttherapie eine einleitende Maßnahme dar. Gewöhnlich wird sie vor der Implantation von Disulfiram und vor einer weiter empfohlenen Therapie durchgeführt, z.B. vor dem Zwölf-Stufen AA Programm.

Vor der Behandlung treffen Sie einen Psychotherapeuten, der die Dauer des Aufenthalts beurteilen und den Behandlungsplan festlegen wird. Der Paketpreis beinhaltet alle bei der Entgiftung nötigen Medikamente und ambulante Tests, die Ihre Entgiftung benötigt. Sie erhalten auch einen Tropf, der Ihnen wieder auf die Beine hilft. Unser Paket beinhaltet jedoch keine Behandlung von der Sucht begleitenden Krankheiten, falls solche vorhanden sind.

Die Implantation

Ist der Körper soweit, wird bei kurzem Besuch bei dem Chirurgen das Disulfiram-Präparat eingesetzt.

Der Arzt wird vorher ein kurzes Gespräch über die bisherigen Krankheiten führen und den allgemeinen Gesundheitszustand beurteilen. Er wird auch feststellen, ob der Körper absolut frei vom Alkohol ist und, ob Sie der Implantation der sterilen Disulfiram-Tablette zustimmen. Das Disulfiram-Präparat wird meistens in die Pobacke eingeführt. Es ist in dem Fall eine sichere und diskrete Stelle.

Die Haut und das Unterhautgewebe werden lokal betäubt. Der Chirurg schneidet die Haut etwa 7-15 mm auf und führt mittels von chirurgischen Instrumenten sterile Disulfiram-Tabletten in den Muskel ein – es wird 1 Tablette pro 10 kg Körpergewicht, in die Tiefe von etwa 6-7 cm eingeführt. Die Wunde wird mit resorbierbaren Nähten genäht (sie lösen sich nach 7-14 Tagen auf). Bis dahin ist die sorgfältige Pflege der Implantationsstelle empfohlen – die Wunde sollte nicht nass werden. Nach dem ca. 20-30 minütigen Eingriff werden Sie kein Unbehagen fühlen.

Nach Angaben des Herstellers wird Disulfiram über die Dauer von etwa 10 bis 12 Monaten absorbiert und wirken. Dennoch variiert diese Zeit und hängt von solchen Faktoren, wie die körperliche Aktivität, Durchblutung, Körpermaße und anderen ab. Die Implantation der Disulfiram-Tabletten kann wiederholt werden.

Das Einführen von Disulfiram gehört bei der Behandlung von Alkoholismus zu den Aversivmethoden – dies bedeutet, dass bei dem Patienten mit eingeführter Disulfiram -Tablette die Angst vor den Folgen des Alkoholkonsums erzeugt wird. Die aversiven Techniken und Therapien werden von vielen Experten nicht anerkannt, sind jedoch in vielen Ländern zugelassen und werden seit über 60 Jahren verwendet.

Es wird empfohlen, unmittelbar nach der Implantation Schritte einzuleiten, um den Alkoholismus zu behandeln, z. B. sich einer lokalen Therapie-Gruppe anzuschließen.

 

Unsere Dienstleistungen

Das von uns angebotene Paket beläuft sich auf 1600 € und beinhaltet Folgendes:
• Die Reise: Unterstützung bei der Reiseplanung und Buchung von Tickets sowie die Beförderung vom Flughafen zur Unterkunft und Behandlung.
• Unterkunft in bequemen Ein- und Zweibettzimmern in der Klinik, unter Obhut von Ärzten und Krankenschwestern, die für Ihre Gesundheit sorgen werden. Ebenfalls bekommen Sie auch die volle Verpflegung – drei Mahlzeiten am Tag und Snacks.
• Die Behandlung: Entgiftung in einer Privatklinik unter Aufsicht von Fachärzten und ausgebildeten Krankenpflegerinnen, notwendige Arzneimittel, anschließend das Einsetzen von Disulfiram, was durch einen Chirurgen durchgeführt wird.
• Einen Betreuer während Ihres Aufenthaltes, der für Ihr Wohlbefinden, einen Dolmetscher und Unterstützung sorgt.
• Betreuung für eine Begleitperson.
Zu dem oben stehenden Paket kommen Ihrerseits lediglich die Anreisekosten und die Unterkunftskosten für die Begleitperson noch hinzu. Die Reisekosten betragen je nach der Transportwahl von 200 bis 400 EUR und sind neben dem von uns angebotenen Behandlungspaket im Voraus zu bezahlen.

 

Mehr über Disulfiram (Esperal, Antabuse)

Behandlung podstrona iStock_000020433786_Large

Die Implantation von Disulfiram wird bei der Behandlung der Alkoholabhängigkeit eingesetzt. Es ist eine unterstützende Maßnahme zur Ergänzung einer anderen Therapie. Die eingesetzte Disulfiram-Tablette verringert nicht das Verlangen nach Alkohol noch heilt sie die Abhängigkeit. Sie beeinflusst und verstärkt die Disziplin der süchtigen Person. Die Anwendung des Disulfiram-Implantats zielt darauf ab, einen Mechanismus von Abneigung und Ekel gegenüber Alkohol zu schaffen, welcher vom Verlangen nach einem Drink befreit.